Die Vermessung der Welt

Welches Rot ist harmonisch? Welches Grün passt gut zur Natur? Solche oder ähnliche Fragen bekommen wir regelmäßig gestellt. Um dafür klare Antworten zu finden, vermessen wir auf der ganzen Welt interessante Gebäude, Natur und Gegenstände. Daraus entsteht ein unglaublich spannender Farbkatalog, der viele Farbkombinationen festhält und unabhängig vom aktuellen Geschmack, Aussagen über die Harmonie von Farbtönen zulässt.

Wir sind ganz besessen von der Idee, mathematisch-wissenschaftliche Analysen der unterschiedlichen Gestaltungsformen zu sammeln und für unsere Kunden nutzbar zu machen. Wir wissen, dass Farbkonzepte auch begründete Farbtöne benötigen.
Wie wäre es mit Tokyo Red? ;-) Das ist nicht irgendein Rot, sondern DAS! Rot des Asakusa-Schreins in Tokyo.

 
 

Wie wir Farben messen

Kann man sich eine Farbe merken?
Unsere Farbwahrnehmung ist stark von subjektiven Dingen beeinflusst und das ist auch der Grund, warum wir uns Farben nicht merken können. Dazu kommt noch, dass sich das menschliche Auge im laufe der Zeit verändert und wir sowieso unterschiedliche Farbwahrnehmungen haben.
Wenn wir uns also Farben wirklich merken wollen, müssen wir genormte technische Hilfsmittel benutzen.

Spektraldaten als Fingerabdruck
Es gibt mathematische Möglichkeiten Farben zu vermessen und international verständlich zu speichern. Wir verwenden tragbare Spektralphotometer, die ein genormtes Licht auf unsere Farbe „schießen“, und dann das reflektierte Licht messen. Diese Messwerte macht man anhand einer Spektralkurve sichtbar. Diese Werte sind sozusagen der Fingerabdruck einer Farbe und sind absolut einzigartig.

 

Tokyo Red als Farbe

gemessen mit einem Spektralphotometer

tokyo-red-01.jpg
 

Tokyo Red als SPEKTRALKURVE

Ansicht der Reflexionswerte im sichtbaren Licht in nm

 

Tokyo Red Umgerechnet

Lichtart D65 | Betrachtungswinkel 10°


L* : 37,13
a* : 28,21
b* : 21,22


L* : 37,13
h° : 36,95
C* : 35,31


R : 140
G : 68
B : 65

 

Der ort